Demokratie schafft Zukunft – Fünfte Demokratiekonferenz im Landkreis Göttingen

Unter der Überschrift „Demokratie schafft Zukunft“ trafen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik, um über die Weiterentwicklung der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen ab 2020 zu diskutieren. Hierbei wurden neue Projektideen entwickelt sowie eine engere Verflechtung mit anderen Akteuren erreicht.

Der Ort für diese 5. Demokratiekonferenz war am am 27. September 2019 die Jugendherberge Göttingen.

Die Partnerschaft für Demokratie, gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, startet 2020 in ihre zweite fünfjährige Förderperiode. Regional setzt sich die Partnerschaft dafür ein, Strukturen gegen extreme Rechte, Gewalt und menschenverachtende Einstellungen zu stärken, zivilgesellschaftliche Prozesse im ländlichen Raum weiterzuentwickeln sowie die demokratische Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Begrüßt wurden die rund 50 Teilnehmenden von dem Sozialdezernenten des Landkreises Göttingen Marcel Riethig. Er unterstrich die Wichtigkeit der Partnerschaft für Förderung der Demokratie und begrüßte die Etablierung dieses wichtigen Projektes über 2020 hinaus. „Demokratie ist kein Selbstläufer. Die Projekte der Partnerschaft tragen dazu bei, sie mit Leben zu füllen“, hob Herr Riethig hervor.

Nach einem kurzen Rückblick auf die derzeitige Förderperiode stand die Vernetzung der Teilnehmenden im Fokus. Neben einer Vernetzungsrunde, in welcher sie sich mit verschiedenen Netzwerkpartnerinnen aus unterschiedlichen Teilen des Fördergebietes austauschten, bildete die Entwicklung zukünftiger Projekte das zentrale Anliegen der diesjährigen Demokratiekonferenz. Die Grundlage der Planungsarbeit bildeten mit der Demokratieförderung im ländlichen Raum, der Extremismusprävention und der Förderung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen drei Ziele, die im Antrag für die neue Förderperiode schon grob benannt sind.

Mit Hilfe der Methode des Walk-Around wurden die Ziele für Aktivitäten sowie Projektideen mit möglichen Ansprechpersonen zur Projektumsetzung durch die Teilnehmenden konkretisiert. „Der Austausch und die Projektplanung mit unseren Netzwerkpartner*innen ist unerlässlich, um auch in der kommenden Förderperiode kreative und innovative Projekte zu realisieren sowie die Zielsetzungen der Partnerschaft im gesamten Fördergebiet voranzutreiben“, betonte Tobias Schläger von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein „Netzwerklunch“, bei dem die neugewonnenen Kontakte intensiviert und die entwickelten Projektideen vertieft werden konnten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 5. Demokratiekonferenz zogen nach der Veranstaltung eine positive Bilanz. Gelobt wurde die Möglichkeit, sich im Rahmen einer solchen Veranstaltung intensiver mit Projektideen auseinanderzusetzen. Auf diese Weise konnte schon im Vorfeld ein aktiver Beitrag zur Weiterentwicklung der Partnerschaft geleistet werden.

Demokratiekonferenz 2019 – Demokratie schafft Zukunft

Die Fortentwicklung der Partnerschaft für Demokratie

Der Förderzeitraum der Partnerschaft für Demokratie neigt sich dem Ende zu. Dies ist kein Grund allein in Erinnerungen zu schwelgen, sondern auch einen Blick in die Zukunft zu richten. Das Engagement für Demokratie und die Förderung einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft bilden weiterhin eine zentrale Aufgabe für unser Zusammenleben. Dies zeigen die jüngsten Ereignisse in Kassel sowie im Landkreis Göttingen. Ob Angriffe auf Ehrenamtliche, Lokalpolitiker und Andersdenkende oder einfach nur der alltägliche Rassismus gegenüber Menschen aus anderen Ländern geben der Arbeit für Demokratie sowie für eine gesellschaftsübergreifende Zivilcourage besondere Bedeutung. Auch vor „unserer“ Haustür zeigt sich weiterhin die Notwendigkeit zivilgesellschaftlichen Handelns.

Die Arbeit der Partnerschaft soll mit dem Ende der derzeitigen Förderperiode und bisher über 60 unterstützten Projekten für die Demokratie keinen Abschluss finden, sondern in der neuen Periode weitere Impulse in der Gesellschaft entwickeln sowie die Vernetzung untereinander fördern. Deshalb wird sich der Landkreis Göttingen auf die neue Förderperiode des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ von 2020 bis 2024 bewerben.

Die diesjährige Demokratiekonferenz steht somit im Zeichen der Zukunft. Neben dem gemeinsamen Blick auf die vergangenen fünf Jahre sollen Perspektiven und Ideen für die Fortentwicklung geschaffen werden. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, bereits geknüpfte Netzwerke fortzuführen und eigene Kontakte zu erweitern. Auf diese Weise ergibt sich die Chance, dass die Arbeit der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen weiter gewinnbringend verbessert wird.

Wann? Freitag, 27.09.2019 von 14.00 – 18.30 Uhr
Wo? Jugendherberge Göttingen, Habichtsweg 2, 37075 Göttingen

Die Veranstaltung richtet sich an aktuelle und zukünftige Unterstützer*innen der Partnerschaft aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 22.09.2019 möglich.

Fotoaufnahmen

Der Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Fotografien (im Rahmen von Newsletterbeiträgen, Presseartikeln und Printveröffentlichungen durch die beteiligten Organisationen) stimme ich zu.

Kontaktliste

Um die Vernetzung auch über die Veranstaltung hinaus zu ermöglichen, werden wir eine Kontaktliste der Teilnehmenden erstellen. In der Kontaktliste werden die in diesem Formular angegebenen Daten erfasst. Sind Sie damit einverstanden, dass wir Ihre Daten in die Kontaktliste aufnehmen?

Datenschutz

Ihre in diesem Anmeldeformular angegebenen Daten werden gemäß der oben verlinkten Datenschutzerklärung durch die an der Veranstaltung beteiligten Institutionen (Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG und Landkreis Göttingen) verarbeitet.

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Für nähere Informationen zu Inhalt und Ablauf der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:

Jonas Huwald – Federführendes Amt (Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen)
Mail: huwald@landkreisgoettingen.de
Telefon: 0551-525-9164

Tobias Schläger – Externe Koordinierungs- und Fachstelle (Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG)
Mail t.schlaeger@bildungsgenossenschaft.de
Telefon: 0551 384210-45

im Rahmen des Bundesprogramm "Demokratie leben!"
Bundesministerium für Familie, Seinoren, Frauen und Jugend

Demokratie schafft Zukunft – Die Fortentwicklung der Partnerschaft für Demokratie.

Der Förderzeitraum der Partnerschaft für Demokratie neigt sich dem Ende zu. Dies ist kein Grund allein in Erinnerungen zu schwelgen, sondern auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. Das Engagement für Demokratie und die Förderung einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft bilden auch weiterhin eine zentrale Aufgabe für unser Zusammenleben. Auch nach 2019 soll die Arbeit der Partnerschaft für Demokratie deswegen fortgesetzt werden. Hierzu wird sich der Landkreis Göttingen auf die neue Förderperiode des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ von 2020 bis 2024 bewerben. Die diesjährige Demokratiekonferenz steht daher im Zeichen der Zukunft. Neben dem gemeinsamen Blick auf die vergangenen fünf Jahre sollen Perspektiven und Ideen für die Zukunft entwickelt werden. Darüberhinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, bereits geknüpfte Netzwerke fortzuführen und eigene Kontakte zu erweitern. Auf diese Weise ergibt sich die Chance, dass die Arbeit der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen weiter gewinnbringend verbessert wird.

Titel: Demokratie schafft Zukunft – Die Fortentwicklung der Partnerschaft für Demokratie (Demokratiekonferenz 2019)
Wann? Freitag, 27.09.2019 von 14.00 – 18.30 Uhr
Wo? Jugendherberge Göttingen, Habichtsweg 2, 37075 Göttingen

Die Veranstaltung richtet sich an aktuelle und zukünftige Unterstützer*innen der Partnerschaft aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Nähere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Anmeldung werden Anfang September bekanntgegeben.

Bei Nachfragen zur diesjährigen Demokratiekonferenz steht das Team der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen sehr gern zur Verfügung:

Jonas Huwald – Federführendes Amt (Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen)
Mail: huwald@landkreisgoettingen.de
Telefon: 0551-525-9164

Tobias Schläger – Externe Koordinierungs- und Fachstelle (Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG)
Mail t.schlaeger@bildungsgenossenschaft.de
Telefon: 0551 384210-45