Umgang mit Rechtsextremismus: Handreichung für die Bediensteten der Landeshauptstadt Hannover

Nicht erst seit dem Bekanntwerden der Mordserie des so genannten „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) ist offensichtlich, dass das Thema Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland weiterhin intensiver Beobachtung und mehr noch der Auseinandersetzung bedarf.

Zum 1. April 2013 wurde die Stelle für Demokratiestärkung und gegen Rechtsextremismus (SDR) in der Stadtverwaltung aufgrund eines Ratsauftrages eingerichtet. Mit der vorliegenden Handreichung legt die SDR eine erste Veröffentlichung vor.

Aufdecken! Rechtsextreme Gefährdung am Arbeitsplatz

Die Broschüre „AUFDECKEN!“ zeigt Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden Handlungsmöglichkeiten gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus in der Arbeitswelt auf, und schafft so die Grundlage, die betriebseigenen Spielräume zu erweitern.