Tunnellichtblicke: arbeitsmarktorientierte Ausstiegsarbeit

Viele Projekte im gesamten Bundesgebiet haben sich in
den vergangenen Jahren im Rahmen des XENOS-Sonder-
programms „Ausstieg zum Einstieg“ der arbeitsmarktorientierten Ausstiegsarbeit gewidmet und damit Neuland betreten. Wie geht es nach dem Ende der Projektlaufzeit weiter? Lassen sich die in Deutschland erprobten Ansätze auf andere europäische Länder übertragen? Mögliche weitere Förderungsmöglichkeiten und europäische Perspektiven der Ausstiegsarbeit diskutierten Ausstiegsbetreuer/innen, Rechtsextremismusforscher/innen und Journalist/innen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden am 12. Oktober 2012 bei der internationalen Konferenz „Tunnel Licht Blicke – Perspektiven arbeitsmarktorientierter Ausstiegsarbeit“ der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Berlin.