Archiv der Kategorie: Projekte

Berichte von erfolgreichen Projekten, die im Aktions- und Initiativfonds oder im Jugendfonds gefördert wurden. Gern zur Nachahmung empfohlen.

Berliner Compagnie spielt „Anders als Du glaubst“

Ob unter dem Deckmantel der Religion machtpolitische oder wirtschaftliche Interessen ausgetragen werden, ob fanatische Gläubige aufeinander losgehen: Religion hält her für Terroranschläge, Eroberungen, Mord und Totschlag.
Das ist die eine Seite. Andererseits: selbst wenn der Religion nur zugestanden wird, Seufzer der Kreatur zu sein, so ist sie doch auch Protest gegen Ungerechtigkeit, gegen die Aufspaltung der Welt in arm und reich.

Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies?

Ein fesselndes Theaterstück der renommierten Berliner Compagnie www.berlinercompagnie.de , die den Zuschauer durch alle Höhen und Tiefen menschlichen Ringens um Toleranz in einer scheinbar unversöhnlichen Epoche führt.

Eine gemeinsame Veranstaltung von KuK, dem Kulturverein Rittmarshausen. Dieses Projekt ist Teil der „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen“. Es wird gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.

Fr., 3. März, 20.00 Uhr in der Kulturscheune Rittmarshausen, Lindenberg 4, 37130 Gleichen-Rittmarshausen,

Kartenvorverkauf ab dem 13.2.2017

Vvk: 15,00 € / 10,00 € erm.    Ak: 18,00 € / erm. 13,00 €

Edeka-Wüstefeld, Rittmarshausen, Gartestr. 12 / Dorfladen Reinhausen, Waldstr. 21; Tonkost Göttingen, Theaterstr. 22 / Buchhandlung Hertel, Kurze Str. 14

Förderung von Projekten für Demokratie und Toleranz

Erste Sitzung des Begleitausschusses 2017

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen (www.pfd-goettingen.de) fördert im neuen Jahr vier weitere Projekte im Gesamtvolumen von 11 000 Euro. Dies meldete die Partnerschaft nach der ersten diesjährigen Sitzung ihres Begleitausschusses am 18. Januar 2017.

Folgende Einzelprojekte werden gefördert:

  1. „Anders als du glaubst“ in der Kulturscheune Rittmarshausen: Im Rahmen der Initiative „Kultur unterm Kirchturm“ führt die Berliner Compagnie am 3. März 2017 ihr Stückes „Anders als du glaubst“ in der Kulturscheune Rittmarshausen auf. „Anders als du glaubst“ ist ein Stück über religiöse (In-)Toleranz und (vor-)letzte Fragen. Hierfür erhält die ev.-ref. Kirchengemeinde Sattenhausen eine Förderung von 3200 Euro.
  2.  Sport- und Begegnungstag an der Berufsbildenden Schule I (BBS I): Der Sportverein SC Hainberg veranstaltet in Kooperation einen Sport- und Begegnungstag mit Schülerinnen und Schülern der Sprach- und Integrationsklassen (SprInt-Klassen) an der BBS I. Der Sportverein möchte damit einen Beitrag dazu leisten, Sprachbarrieren, kulturelle Hürden und Vorurteile abzubauen. Die Partnerschaft für Demokratie unterstützt dieses Projekt mit 2300 Euro.
  3. Kultur- und Begegnungsfest in Hann. Münden: Der Verein Bürgertreff Hann. Münden organisiert gemeinsam mit lokalen Vereinen und der Stadt Hann. Münden am 22. April 2017 ein Straßenfest der internationalen Begegnung in der Mündener Innenstadt.  Diese Initiative wird über die Partnerschaft mit 2500 Euro gefördert.

Darüber hinaus stellt der Begleitausschuss 3000 Euro zur Unterstützung lokaler Bündnisse gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit zur Verfügung. Aus diesem Topf können in Rücksprache mit der Koordinierungs- und Fachstelle zum Beispiel Honorarkosten für Informationsveranstaltungen oder Druckkosten für Flyer übernommen werden. Förderung von Projekten für Demokratie und Toleranz weiterlesen

„Masaa“

Deutsch-israelisch-libanesische Begegnung auf dem neuen Jazzfestival JAZZohneGleichen

Zum Jazzfestival JAZZohneGleichen am 13./14. August 2016 hat die Ev. Reformierte Kirchengemeinde Sattenhausen – in Kooperation mit dem Verein Hurkut e.V. Gleichen und der jüdischen Gemeinde Göttingen – das deutsch-israelisch-libanesische Quartett Masaa eingeladen, um ein Zeichen für interreligiösen Dialog und Völkerverständigung zu setzen. Hier finden Sie einen Link zum Bericht des Göttinger Tageblatts:

http://www.goettinger-tageblatt.de/Kultur/Regional/Quartett-Masaa-und-die-Saengerin-Yael-Deckelbaum-auf-Schloss-Rittmarshausen

Finanziert wurde das Engagement aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen – gefördert durch den Landkreis Göttingen und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt uns Menschenfeindlichkeit.“

Demokratie leben!